FORUM: Traumjob-Erfolgstipps – Plötzlich Chef - was tun?


© Coloures-pic

Von Baron 21.

Es ist zwar etwas komisch, die erste Frage in einem Forum zu stellen, aber jemand muss es ja tun ...

Ganz kurz also: Die Frage ist zum Thema "Traumberuf". Mir macht meiner sehr viel Spaß und ich mache das wohl auch ganz gut, denn jetzt soll ich zum 1.4. zum Teamleiter von 8 bisherigen Kollegen befördert werden. Mit den technischen Inhalten kenne ich mich aus, doch mit Mitarbeiterführung hatte ich bisher nur als Empfänger zu tun. Konkret beschäftigt mich:

Welche Fehler sollte ich in meinen ersten Tagen als Chef unbedingt vermeiden? Was sind die fetten Näpfchen, die man umgehen muss?
Inwieweit ändert sich mein Verhältnis zu den Kollegen, die ja bisher auf einer Ebene mit mir waren?
Ich habe durchaus Ideen, was man besser machen könnte bei uns - wie setze ich die um, ohne andere vor den Kopf zu stoßen?
Und vielleicht am wichtigsten: Wie kann ich die Zeit bis April noch nutzen, um mich vorzubereiten?

Danke für Kommentare, die hoffentlich vermeiden helfen, dass ich ein weiteres Beispiel des Peter-Prinzips werde.






Hier kommentieren:
Um deinen Kommentar zu posten, gib bitte den folgenden Kontroll-Code ein:


Foto

Sandra schrieb:
@Baron21 ich denke Du wirst Dich Umfragen müssen oder im Netz suchen müssen. Suchworte Coaching und Deine Region und eventuell auch Dein berufliches Gebiet dazu. Wobei das an sich egal ist (ein guter Coach kann das) - schaue ob Dir die Person und die Seite sympathisch ist, es gibt verschiedene Ansätze im Coaching (z.B. NLP oder systemisch) - das ist eine Typfrage. Referenzen - schwierig, denn was für den einen richtig ist, muss nicht zu Dir passen :-)


Foto

Baron21 schrieb:
Hallo Sandra,
vielen Dank für deine Tipps und das Vertrauen in meine Fähigkeiten :-)
Coaching finde ich so ein wenig vage. Ich habe es noch nie gemacht, kenne auch keinen, der einen eigenen Coach hat (außer natürlich im Job oder ehemalige Chefs als Mentoren) und es klingt immer so, als wenn das jeder machen kann. Also im Moment würde es mir schwerfallen, den richtigen Coach zu finden.
Wie würdest du die Suche angehen, bitte? Gibt es da vielleicht eine Seite im Netz, auf der sich verschiedene Coaches vorstellen? Oder gibt es Referenzen, auf die ich achten sollte?

Nochmals vielen Dank,
Baron 21


sterzinho schrieb:
Hallo Baron21,
Dein Thema ist ein Stück weit auch das Thema, das mich momentan beschäftigt. Habe unter den vielen Büchern, die es zu diesem Thema gibt, eines gefunden, das viele Fragen beantwortet. Wenn auch etwas akademisch geschrieben, bringt es einen sehr praxisbezogen dazu sich mit den Problemen und Situationen, die eintreten können, zu befassen und diese souverän zu antizipieren.
Gut, ein Buch wird kaum in der Lage sein, die Persönlichkeit eines Menschen signifikant zu modifizieren, aber das Verinnerlichen von Modellen und den vielen kleinen Tipps kann durchaus hilfreich sein im Alltag einer Führungskraft. Es handelt sich hier bei meiner Lobeshymne ;-) um "Einstieg in die Führungsrolle - Praxisbuch für die ersten 100 Tage" von Hofbauer/Kauer. Vielleicht bringt es Dich weiter. Viel Erfolg!


Foto

Sandra schrieb:
Hallo Baron21,
spontan fallen mir ein, zwei Tipps ein, wobei sicher jeder seinen eigenen Stil finden sollte - gerade in Leitungsaufgaben.
1. Schaue, ob Du vielleicht ein Coaching oder ähnliches vorher machst, damit Du für Dich Deine Position findest
2. Mache Anschluss mit Deinen Kollegen - sprich suche das offene Gespräch. kläre Erwartungen und Ängste
3. Sei hellhörig und versuche "Störungen" so schnell wie möglich wahrzunehmen, um sie anzusprechen - im Vier-Augen-Gespräch
4. Freue Dich auf die Aufgabe und glaube an Dich - es wird einen Grund geben, warum Du es wirst


Foto

Baron21 schrieb:
Herzlichen Dank, Tatjana, -
das war wirklich sehr hilfreich. Das "Ideal" werde ich heute abend mal durchdenken.
Grüße zurück,
Baron 21


tsteusloff schrieb:
Zunächst mal würde ich überlegen, wie du dir deinen "idealen" Chef vorstellst. Wie soll er sich dir gegenüber verhalten. Und das könnte nun der Maßstab für dein zukünftiges Verhalten als Chef sein

Weiterhin würde ich mir schon bewusst machen, dass Chef sein auch manchmal unbequeme Entscheidungen beinhaltet. Du wirst es nicht jedem in deinem Team Recht machen können! Ich versuche mich an das Credo zu halten: "Nett zu Menschen aber klar in der Sache".

Ich hoffe, dass gibt dir ein bisschen Inspiration.

Viele Grüße,
Tatjana



Schnellauswahl
...
Inspiration
...
Job-Träume
...
Missionen
...
Traumtipps


Folge Dreampions @

AGB | Datenschutz | FAQ | Impressum | Kontakt
© 2016-2019 Dreampions