Traumfindung: Was ist das wahre Ziel hinter meinem Traum?


© paladin1212

Fragt man Menschen danach, was sie sich wünschen, kommt bei vielen wie aus der Pistole geschossen die Antwort: „Ein Lottogewinn!“. Ist es wirklich der Lottogewinn, der hier im Vordergrund steht oder ist es eher die Freiheit, die wir dadurch erlangen können? Finanzielle Sicherheit sorgt garantiert für ein einfacheres Leben, doch das bedeutet nicht, dass man dadurch auch wirklich glücklicher wird. Es gibt viele Träume, die nur Schäume sind, weil sie mit falschen Voraussetzungen angegangen werden.

Du willst nun wissen, ob dein Traum ein echter Traum ist oder ob du dir seit Jahren etwas einredest und eigentlich etwas anderes im Sinn hast? Wenn dem so ist, überprüfe dein Gefühl. Die meisten Menschen lassen sich von ihrem Ego leiten, wenn es um die Wunscherfüllung geht. Dabei wäre es so wichtig, auf das Herz zu hören. Nehmen wir an, du wünscht dir eine Villa am Meer. Möchtest du wirklich eine Villa am Meer besitzen oder nur am Meer wohnen? Darf es auch ein kleines Haus oder eine Wohnung sein? Muss es unbedingt dir gehören oder geht auch eine Wohnung auf Zeit? Viele Menschen träumen jahrelang von einem bestimmten Ziel und glauben, es nur damit zu erreichen, indem sie schwer arbeiten. Dabei wäre es so einfach. Beispielsweise kannst du bei Airbnb traumhafte Wohnungen und Häuser an den schönsten Stränden dieser Welt preiswert mieten. Du könntest heute deine Wohnung aufgeben und sofort dorthin umziehen – wenn es wirklich dein Traum ist.

Das gleiche Schema lässt sich natürlich auch im Beruf anwenden. Es ist wichtig, einfach einmal zu überlegen, was du dir von deinem Traum wirklich erwartest. Viele junge Menschen wollen Berühmtheit erlangen, viel Geld verdienen, ein großes Haus besitzen, die schönsten Orte der Welt kennenlernen und auf VIP Partys gehen. Was ist dir am wichtigsten an deinem Traum? Willst du bloß berühmt werden, weil dich dann jeder kennt, oder willst du dein Talent nach draußen bringen und der ganzen Welt zeigen, was du kannst? Falls dir egal ist, wofür du berühmt bist, wird dich eine der vielen Reality Shows schnell bekannt machen. Falls nicht, musst du dranbleiben, denn es kann durchaus länger dauern – und das ist ganz normal. Aber meist lohnt es sich, für das zu kämpfen, für das du stehen willst.

Ein Traum, ein richtiges Ziel oder ein Lebensprojekt haben zunächst wenig mit Geld, Erfolg und Berühmtheit zu tun. Sondern mit dir selbst. Wenn es dein Ziel ist, ein Buch zu schreiben und dieses zu veröffentlichen, sollte es für dich das größte Erfolgserlebnis sein, wenn du das Buch abschließt. Dieses Zwischenziel darfst du mit allen Mitteln feiern. Freue dich selbst über deinen Erfolg, lobe dich und sei stolz darauf. Wenn du bereits bei der ersten Absage eines Verlages den Kopf in den Sand steckst, glaubst du nicht an dein Projekt, du hast es nur mit halbem Herzen geschrieben und dann solltest du dich fragen: War das Buch dein Traum oder wolltest du bloß ein berühmter Autor werden?

Hat ein Projekt eine Seele dann wird es fruchten. Wenn du dich mit vollen Herzen in die Sache einbringst, wirst du es schaffen – und wenn auch andere von dem Resultat deines Traums so begeistert sind wie du selbst, dann kommt die Berühmtheit als Zugabe.





Du bist anderer Meinung als Carrie? Schreib einen Kommentar.
Welche Erfahrung hast du mit Träumen und Zielen gesammelt? Schick uns deinen Artikel an kontakt@dreampions.de oder über unser Kontaktformular.






Hier kommentieren:
Um deinen Kommentar zu posten, gib bitte den folgenden Kontroll-Code ein:


Noch keine Kommentare


Schnellauswahl
...
Inspiration
...
Job-Träume
...
Missionen
...
Traumtipps


Folge Dreampions @

AGB | Datenschutz | FAQ | Impressum | Kontakt
© 2017 Dreampions GmbH