Mein Traum? Die Welt entdecken!


© John A. Steingold

Das bin ich, John.

Mein Traum war es schon immer die Welt zu entdecken und aus meinen Erlebnissen eine Bilder- und Videogeschichte zu machen. Langsam gelingt es mir... Ich stehe am Anfang meiner Karriere als Geschäftsführer von Travels of Happiness und Reiseblogger. Travels of Happiness ist ein Travel-Vlog auf YouTube. Ich mache hauptsächlich Videos in Form von Staffeln und nehme meine Abonnenten mit auf meine Reisen. Mein größter Wunsch ist es, mein Hobby, das „Reisen durch die Welt“, zu meinem Beruf zu machen.

Meine Begeisterung für das Reisen verdanke ich meinen Eltern. Schon als Kind konnten mich die verschiedenen Kulturen und das Reisen begeistern. Wenn mir andere ein Lächeln schenkten, schenkten sie mir die Welt. Für die Hilfsorganisation meiner Mutter, „Chancen auf Leben e.V.“, war ich öfters in Indien aktiv. Ich wurde als Kind von meinen Eltern adoptiert. Indien hat für mich einen ganz besonderen Stellenwert, da meine eigentlichen Wurzeln daher stammen. Meine Familie und ich sind fast jedes Jahr dort. Das allergrößte Geschenk in Indien ist für mich, wenn ich ein Lächeln auf das Gesicht der Menschen zaubern kann.

Mein Ziel ist es, all denen, die den gleichen Wunsch haben wie ich, Kultur und Wissen zu vermitteln. Natürlich sind einige Hürden zu überwinden. In meinem Fall war das der finanzielle Aspekt. Ich habe schon während meines Studiums hart dafür gearbeitet, um meinem Traum näher zu kommen. Das hat mich viel Zeit, Nerven und Geduld gekostet. Ich habe schon oft zu hören bekommen, dass ich mein hart erarbeitetes Geld lieber in Dinge investieren soll, die einen Gegenwert besitzen, statt in Reisen. Heute bin ich froh, dass ich meinen eignen Weg gegangen bin, denn der Gegenwert einer wunderschönen Reise ist einfach unbezahlbar. Außerdem mache ich große Fortschritte, denn: Auf die eine oder andere Reise wurde ich bereits eingeladen, und deshalb fühle ich mich bestätigt in dem, was ich tue.

Die unvergesslichen Momente...
Meine schönsten Erlebnisse hatte ich in verschiedenen Ländern. Hätte ich diesen Schritt nicht gewagt, dann würde ich es heute bereuen. Reisen ist für mich wichtig, um toleranter und offener gegenüber anderen Ländern und Kulturen zu werden. Gerade dann, wenn man auf verschiedene Kulturen trifft, lernt man mit Menschen auf unterschiedliche Arten zu kommunizieren. Du wirst lachen! – Manchmal sogar mit Händen und Füßen, da außerhalb der Urlaubsgebiete in vielen Ländern wenig englisch gesprochen wird. Die Gastfreundschaft und Herzlichkeit der Menschen in der Türkei haben mich beispielsweise total beeindruckt, und das trotz der Sprachproblematik.


Meine beste Reise bisher
Mein bisheriges Highlight war meine Israelreise. Ich wurde vom israelischen Tourismus-Ministerium eingeladen. Ich konnte tolle Aufnahmen festhalten und wundervolle Erinnerungen mitnehmen. Israel gehört auch zum ersten großen Projekt von Travels of Happiness. Vielleicht fragt ihr euch, warum Israel? Viele verbinden den Nahen-Osten mit politischen Konflikten. Die kulturellen Highlights werden oftmals in den Schatten gedrängt. Glücklicherweise hatte ich die Möglichkeit, Israel in allen Facetten kennenzulernen. Israel bietet eine wundervolle Architektur, verschiedene Religionen und jahrtausendealte Kulturen. Ein Land der extremen Gegensätze.

Was keiner verpassen sollte
Die atemberaubende al-Aqsa-Moschee, die Klagemauer, das Nachtleben in Tel Aviv, die Altstadt und das bekannte Jaffa-Tor solltest du dir unbedingt ansehen. Sobald du durch das Jaffa-Tor läufst, der Eingang der Altstadt, befindest du dich mitten im Getümmel des arabischen Bazars. Biegst du rechts ab, läufst du in das armenische Viertel und nach paar Schritten bist du im jüdischen Viertel angelangt. All diese Sehenswürdigkeiten kann ich dir sehr empfehlen.

Ein Tipp von mir: Du musst auf dem arabischen Bazar unbedingt einen kalten Granatapfelsaft trinken. Ein besonderes Highlight war für mich Eilat. Im Wasser habe ich dort Delphine gesichtet und die unglaublich schöne Unterwasserwelt entdeckt.

Reisen geht durch den Magen!
Was nicht fehlen darf, sind die Küche und Esskultur eines Landes, die mich auf meinen Reisen immer wieder faszinieren. Es gibt definitiv einen Unterschied zwischen dem arabischen und dem israelischen Humus. Was besser schmeckt, musst du selbst herausfinden ☺.

Vielleicht merkst du gerade, wie fasziniert ich über dieses Land spreche. Deshalb möchte ich all meine Videogeschichten mit euch teilen. Meine nächste Staffel wird höchstwahrscheinlich eine Reise nach Indien sein. Meine Zuschauer haben die Möglichkeit, durch Kommentare oder direkten Kontakt per Email mitzuentscheiden, wo es innerhalb von Indien als Nächstes hingehen soll. Somit möchte ich eine Interaktion mit meinen Zuschauern schaffen.

Was mir wichtig ist!
Ich möchte nicht als Youtuber im Vordergrund stehen, sondern meinen Zuschauern Land, Kultur und Wissen vermitteln. Am Meisten freue ich mich, wenn mir meine Zuschauer schreiben; „Hey John, danke für deinen Reisetipp, ich war dort“.

Du solltest unbedingt deinen Traum vom Reisen wahrmachen, denn nur wer viel reist, lernt viel über Menschen…

Um Eindruck von meiner geliebten Israel-Reise zu erhalten, kannst du dir hier meinen Vlog-Beitrag über den Tempelberg und den Felsendom anschauen:


Weiterlesen:






Hier kommentieren:
Um deinen Kommentar zu posten, gib bitte den folgenden Kontroll-Code ein:


John A. Steingold schrieb:
Vielen Dank Leute :-)


schrieb:
Toller Beitrag Eda Polat


Henry schrieb:
Tolle Fotos


Pati schrieb:
Schöne Eindrücke! John? Du bist mir sehr sympathisch. Viel Erfolg wünsche ich dir!


Betül schrieb:
Toll geschrieben !!



Schnellauswahl
...
Inspiration
...
Job-Träume
...
Missionen
...
Traumtipps


Folge Dreampions @

AGB | Datenschutz | FAQ | Impressum | Kontakt
© 2016-2019 Dreampions