Vom Mieter zum Vermieter: Der Traum vom eigenen Wohnmobil


© Yescapa

Wer selbst ein Wohnmobil besitzt, weiß, dass Campen ein ganz eigenes Lebensgefühl ist. Und Wohnmobilfahrer zu sein bedeutet viel mehr als nur ein großen Gefährtes zu besitzen. Das freie Reisen ist ein Lebenstraum, den viele Menschen haben. Mathias hat ihn sich erfüllt.

Die erste Erfahrung im Wohnmobil
Hallo, ich heiße Mathias und habe mir meinen Traum erfüllt: Ich habe mir ein eigenes Wohnmobil gekauft. Ja, jetzt kann ich sagen, dass ich zu den Menschen gehöre, die mit dem Wohnmobil-Fieber infiziert sind. Doch das war nicht immer so. Ich bin in der Stadt aufgewachsen und meine Eltern bevorzugten stets den Komfort eines Hotels, wenn wir in den Urlaub fuhren. Ein Naturliebhaber war ich schon immer, aber Campingurlaub? Ich dachte eigentlich nicht, dass dies zu mir passt.

Bis zum letzten Jahr. Da wagte ich mit meiner Frau und meinen zwei Kindern den Sprung und machte zum ersten Mal Urlaub mit dem Wohnmobil. Ein enger Freund der Familie lud uns damals zu einer gemeinsamen Reise nach Dänemark ein. Anfänglich war ich zwar etwas skeptisch, aber ich ließ mich auf die Idee ein. Er hatte bereits ein Wohnmobil, wir mussten uns erst noch eins mieten. Dies ging dann auch ganz einfach über eine Internetseite, die Wohnmobile von Privatpersonen vermittelt. Wir entschieden uns für ein Alkoven-Wohnmobil mit vier Schlafplätzen, auch wenn dies etwas groß war und ich vor dem Fahren ganz ehrlich gesagt etwas Respekt hatte.

Freiheit pur
Wir holten das Wohnmobil gemeinsam beim Vermieter ab der uns genau erklärte, worauf wir achten mussten. Er fuhr außerdem eine Proberunde mit mir und konnte mir damit meine anfängliche Angst nehmen. Dann ging also die Reise los. Als wir am Nachmittag am Campingplatz ankamen, mussten wir nur noch die Stühle und den Tisch rausholen und schon fühlten wir uns wie zu Hause. Eine Woche Wohnmobil und wir waren begeistert! Das Wohnmobil war einfach praktisch! Uns gefiel vor allem die Freiheit - man fährt los, wann es einem passt und schläft da, wo es einem am besten gefällt. Eine gute Lösung, um mit Kindern und Hund zu verreisen.

Der Traum vom eigenen Wohnmobil
Nach unserer Dänemark Reise waren wir überzeugt und die Entscheidung stand fest: Auch wir wollten Eigentümer eines Wohnmobils werden und unser eigenes Haus auf vier Rädern besitzen. Also erfüllten wir uns diesen Traum an unserem Hochzeitstag. Wir entschieden uns allerdings für einen kompakten Pössl 2 Win Plus, da wir mit ihm in alle Städte fahren und dort parken können, wo es uns beliebt. Und trotzdem haben wir allen Komfort, den wir brauchen.

Schnittig, leicht zu fahren und – wie wir finden – auch recht elegant. So sieht er aus:


Wir sind hin und weg und lieben es, uns in unseren Kastenwagen zu setzen und einfach loszufahren. Manchmal entscheiden wir gemeinsam an großen Kreuzungen, wohin es gehen soll, und campen einfach mal ein Wochenende lang wild im Grünen, wenn es das Wetter zulässt.

Warum nicht selbst vermieten?
Aus mehreren Gründen haben wir uns kürzlich dann dazu entschlossen, unser „Womo“ zu vermieten. Auf der einen Seite waren die Unterhaltskosten doch höher als anfänglich erwartet und auf der anderen Seite fanden wir es sehr schade, das Fahrzeug manchmal so lange ungenutzt rumstehen zu lassen. Das tut dem Wagen ja auch nicht gut, nur selten gefahren zu werden. Wir hatten damals ja selbst auf Yescapa das Fahrzeug für unseren Dänemark-Trip von einer Privatperson gemietet, was super funktioniert hat. Warum also nicht selber Vermieter werden? Die Versicherung wird gestellt, also fallen für uns keine zusätzlichen Kosten an.

Und wenn wir wieder selbst losfahren möchten, stellen wir unser Fahrzeug im Kalender auf “nicht verfügbar” und los geht’s!

Geteilter Genuss bringt doppelte Freude
Unser "Womo" hat mein Leben und das meiner Familie deutlich bereichert. Doch zusätzlich zu unseren eigenen Reisen finde ich es auch immer wieder spannend, unser rollendes Haus an Mieter zu übergeben. Natürlich macht das Geld unseren Traum "bezahlbarer", aber gleichzeitig ist es auch toll, diese besondere Freiheit und unsere Begeisterung mit anderen zu teilen. Die erlebnisreichen Geschichten, die ich bei der Rückgabe des Wohnmobils höre, bereiten mir Freude, selbst wenn ich keine Zeit hatte, selbst unterwegs zu sein.

In diesem Sinne: Gute Reise!
Mathias






Hier kommentieren:
Um deinen Kommentar zu posten, gib bitte den folgenden Kontroll-Code ein:


Noch keine Kommentare


Schnellauswahl
...
Inspiration
...
Job-Träume
...
Missionen
...
Traumtipps


Folge Dreampions @

AGB | Datenschutz | FAQ | Impressum | Kontakt
© 2017 Dreampions GmbH