5 Gründe, warum du heute noch mit Headis beginnen solltest

Cornelius Döll

© Headis Trendsports UG

Neulich las ich, dass Artikel im Internet sehr viel mehr angeklickt werden, wenn sie 5 Gründe, Methoden oder Lösungen anbieten und dem Leser zu verstehen geben, dass er wirklich dringend handeln muss.

Und … es scheint super zu funktionieren.
Nun aber zum eigentlichen Thema: Im ersten Beitrag meiner Artikelserie auf Dreampions würde ich euch gerne für Headis begeistern – für alle, die es einmal probiert haben, die vielleicht coolste Sportart derzeit. Für alle, die es bisher nicht kannten, lässt es sich als Kopfball-Tischtennis beschreiben, aber eigentlich muss man es gesehen haben, um wirklich zu verstehen (Videos findet ihr auf meinem Profil, mit einem HeadisSports Abo oder natürlich direkt über You Tube).


Und dies führt mich auch schon zu meinen 5 Gründen, die Neulinge hoffentlich neugierig machen sowie den erfahrenen Spielern und Spielerinnen bei ihrer Überzeugungsarbeit helfen:

1. Headis ist spektakulär anzusehen
Die Erfolge unserer Videos auf You Tube zeigen ja schon deutlich, welchen Anklang Headis in der Öffentlichkeit findet. Der spektakuläre Ballwechsel, an dem ich im Januar beteiligt war, wurde auch aufgrund seiner Verbreitung über Facebook über 150 Millionen Mal gesehen. Die Kommentare bei Facebook gehen eigentlich alle in die Richtung, wie krass das eigentlich ist, was wir da machen. Auch wenn wir irgendwo spielen und uns Leute das erste Mal live sehen – jeder ist zunächst überrascht, dann begeistert und findet Headis spektakulär und cool.
Die Angriffe, bei denen plötzlich ein Spieler auf der Platte kniet und den Volley verwandelt, oder die langen Ballwechsel, die ein überraschendes Ende mit einem Kantenball finden – fast jede Minute gibt es etwas Überraschendes zu sehen.

2. Headis macht Spaß und ist schnell zu lernen
Zusehen macht Spaß, selbst spielen aber noch viel mehr. Bei mir war es so: 2012 lud mich ein Kommilitone ein, doch einfach mal zum Headis mitzukommen, das bei uns an der Sporthochschule Köln als AG angeboten wird. Ein Glück, dass ich an dem Tag nichts Besseres vor, denn so fing alles an. Bis zu dem Tag hatte ich selbst den Namen ‚Headis‘ noch nie gehört und wusste überhaupt nicht, um was es bei der Sportart überhaupt geht. Da ich gerne Fußball spiele und mir dachte, dass ich den Kopfball wenigstens schon kann, bin ich einfach mitgegangen – und von da an hatte mich Headis gefangen. Ich fand es sofort wirklich cool und es machte mir wirklich von der ersten Minute an Riesenspaß. Das ist auch einer der Vorteile von Headis: Man kommt sehr schnell rein in die Sportart, natürlich braucht man später auf Wettkampfniveau verschiedene Techniken, aber man kann dennoch am Anfang gleich gut mitspielen und Spaß haben.

3. Die Headis-Community ist unschlagbar
Jetzt habe ich schon zweimal von ‚Spaß‘ gesprochen und der ist heute für mich als Weltmeister immer noch genauso das Wichtigste wie damals am ersten Tag. Der Sport selbst macht unfassbar viel Spaß und dazu kommt noch, dass viele meiner Freunde dabei sind und wir einfach eine coole Zeit zusammen haben. Gerade am Anfang war die Herzlichkeit in der Headis-Gemeinschaft schon etwas ganz Besonderes und Überraschendes für mich – und dieses Gefühl ist bis heute so geblieben. Als neuer Spieler wirst du mit offenen Armen aufgenommen und ich hatte sofort ein super Gefühl, dass es einfach eine unheimlich nette Gemeinschaft ist. Nach dem zweiten oder dritten Turnier kennst du dann auch alle Leute, die regelmäßig spielen und daraus können sich natürlich gute Freundschaften entwickeln. Allgemein ist es eine sehr lockere und freundliche Atmosphäre – oder um es deutlicher zu sagen: Wir spielen hart und feiern auch gerne mal hart.

4. Headis hält dich fit
Für den Sport und die Party danach brauchst du natürlich eine gute Kondition und die bringt dir Headis auf jeden Fall. In einer Studie wurden neulich Tischtennis, Badminton und Headis danach miteinander verglichen, wie anstrengend sie sind und Headis stellte da deutlich höhere Ansprüche an die Kondition, weil man den ganzen Körper einsetzen muss. Du musst sehr tief gehen, springst im nächsten Moment auf die Platte und musst allgemein schnell auf den Beinen sein - nach 20 bis 30 Minuten engagiertem Spiel bist du schon gut durchgeschwitzt. Ein komplettes Training ist besser als Fitness-Studio und auch billiger. Es ist zwar schon ein paar Jahrzehnte her, dass sein Lied populär war, aber um es mit den Worten von Reinhard Fendrich zu sagen: „Es lebe der Sport, er ist gesund und macht uns hart. Er gibt uns Kraft, er gibt uns Schwung. Er ist beliebt bei Alt und Jung.“

5. Headis macht dich zum Trendsetter
Vor ein paar Jahren erst entstand Headis aus einer Art Schnapsidee, wo man einfach mal mit dem Kopf Tischtennis spielte. Heute ist es nicht zuletzt durch die Shows von Stefan Raab und durch You Tube schon populärer geworden und die Headis-Organisation um Headis-Erfinder Rene Wegner hat auch schon erfolgreich Stützpunkte in mehreren europäischen Ländern etabliert. Zudem ist man derzeit sehr aktiv dabei, unser Spiel auch in China bekannt zu machen, was sich wegen der Tischtennis-Faszination dort natürlich auch anbietet.
Bei einer Aktie würde man sagen, sie ist zwar schon gut gestiegen, hat aber noch viel Potenzial. Genauso sehe ich das bei Headis auch. Durch die Videos haben wir den ersten Schritt getan, aber es gibt noch unheimlich viel zu tun, bis Headis in mehr Vereinen von noch mehr Menschen gespielt wird, bis wir richtige internationale Meisterschaften haben oder diese sogar im Fernsehen übertragen werden.
Es wäre doch toll, wenn du dazu beitragen würdest und später erzählen kannst, dass du dabei warst, oder?


Mein Traum ist es auf jeden Fall dazu beizutragen, dass Headis noch populärer wird und ich freue mich schon sehr darauf, euch in meinen nächsten Artikeln auf Dreampions mehr über diesen Traum, meine emotionalsten Headis-Momente und einige meiner Erfolgstechniken zu erzählen.

Bis dahin,
Euer Cornelius aka Headsinfarkt






Hier kommentieren:
Um deinen Kommentar zu posten, gib bitte den folgenden Kontroll-Code ein:


Noch keine Kommentare


Schnellauswahl
...
Inspiration
...
Job-Träume
...
Missionen
...
Traumtipps


Folge Dreampions @

AGB | Datenschutz | FAQ | Impressum | Kontakt
© 2017 Dreampions GmbH